aufschlitzen


aufschlitzen
auf|schlit|zen ['au̮fʃlɪts̮n̩], schlitzte auf, aufgeschlitzt <tr.; hat:
durch Schlitzen öffnen:
er schlitzte den Brief, den Sack auf, ihm den Bauch auf.
Syn.: aufmachen, aufschneiden.

* * *

auf||schlit|zen 〈V. tr.; hatdurch Schnitt od. Riss öffnen ● einen Brief \aufschlitzen mit dem Brieföffner, Messer öffnen

* * *

auf|schlit|zen <sw. V.; hat:
durch einen Einschnitt, durch Aufreißen mit einem scharfen Gegenstand öffnen [u. beschädigen]:
einen Brief[umschlag], einen Sack, einen Reifen a.;
(ugs. emotional:) jmdm. [mit einem Messer] den Bauch a.

* * *

auf|schlit|zen <sw. V.; hat: durch einen Einschnitt, durch Aufreißen mit einem scharfen Gegenstand öffnen [u. beschädigen]: einen Brief[umschlag], einen Sack a.; Die Wursthaut schlitzte er mit dem Daumennagel auf (Sommer, Und keiner 295); Über Nacht hatte ihm jemand die Fahrradreifen aufgeschlitzt (Bieler, Bär 178); einem Tier den Bauch a.; Andauernd musste man Angst haben, sich an einem vorstehenden Nagel die Haut aufzuschlitzen (Innerhofer, Schattseite 34); Mademoiselle Passe ... kam die Straße hinunter, mit wippendem Schritt, den Rock aufgeschlitzt (mit einem Schlitz versehen; Jens, Mann 161).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufschlitzen — Aufschlitzen, verb. reg. act. vermittelst eines Schlitzes öffnen. Einem den Bauch, dem Pferde die Nasenlöcher, einem Hunde die Ohren aufschlitzen. So auch die Aufschlitzung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufschlitzen — V. (Aufbaustufe) etw. Verschlossenes der Länge nach aufschneiden Beispiel: Er hat dem Fisch mit einem Messer den Bauch aufgeschlitzt. Kollokation: einen Briefumschlag aufschlitzen …   Extremes Deutsch

  • aufschlitzen — auf·schlit·zen (hat) [Vt] etwas aufschlitzen einen Schlitz in etwas machen <z.B. mit einem Messer>: mit einem Messer den Briefumschlag aufschlitzen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufschlitzen — auf|schlit|zen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Aufschlitzen der Nasenlöcher — Aufschlitzen der Nasenlöcher, sonst eine in Rußland gewöhnliche Strafe, welche an denen exercirt wurde, welche zur Verbannung nach Sibirien verurtheilt waren; vorherging die Strafe der Knute. Diese Strafe wurde von dem Kaiser Alexander aufgehoben …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bauch aufschlitzen — erstechen; Hals abschneiden (umgangssprachlich); abstechen (umgangssprachlich); erdolchen …   Universal-Lexikon

  • Dromaeosauridae — Utahraptor ostrommaysorum, ein Dromaeosaurier aus der Unterkreide Nordamerikas Zeitraum Mitteljura (Bathonium) bis Oberkreide (Maastrichtium) 167 …   Deutsch Wikipedia

  • Deinonychus — Skelettrekonstruktion von Deinonychus antirrhopus Zeitraum Unterkreide (mittleres Aptium bis frühes Albium) 115 bis 108 Mio. Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Laokoon — Künstlerische Darstellung von Laokoon kurz vor seinem Tod (Detail der Laokoon Gruppe) Laokoon (altgriechisch Λᾱοκόων /Laːokóɔːn/) war in der griechischen und römischen Mythologie ein trojanischer …   Deutsch Wikipedia

  • Perchta — Frau Perchta ist eine Sagengestalt, die sich in verschiedener Weise in der kontinentalgermanischen und slawischen Mythologie findet. Sie ist vermutlich unter Assimilation keltischen Substrats aus der germanischen Göttin Frigg hervorgegangen. Ihr… …   Deutsch Wikipedia